Fertigung PWS

Wir bringen Blech in Form!

Als hochspezialisierter Partner im Bereich der Umformtechnik bieten wir Ihnen vielfältige Fertigungsmöglichkeiten im Bereich Stanzen, Umformen und Tiefziehen. Insbesondere bei der Verarbeitung von Edelstählen und Sonderwerkstoffen können wir bemerkenswerte Umformergebnisse vorweisen.

Der Umformgrad, die Abmessungen sowie die technischen Anforderungen Ihrer Produkte entscheiden über die Auswahl der geeigneten Fertigungsverfahren. PWS verfügt über modernste Servo – Umformautomaten sowie automatisierte Stanzautomaten mit stufenlos frequenzgeregeltem Antrieb und einigen Hydraulik- und Exzenterpressen.

Ausstattung Maschinenpark:

  • Servo-Transferpresse 630- 800 to
  • Stanzautomat 250 - 400 to
  • Hydraulikpressen 100 - 500 to
  • Stufenpressen 100 - 300 to
  • Exzenterpressen 60 - 160 to
Bild von mehreren Werkstücken aus Metall in einer Maschine.

Schritt für schritt zum erfolg

Transferpressen – Bauteile von höchster Qualität zu wirtschaftlichen Konditionen

Unsere hydraulischen Transferpressen sind ein prägnanter Ausdruck unserer Wirtschaftlichkeit. Sie versetzen uns in die Lage, aufeinander abgestimmte Fertigungsfolgen zu automatisieren – und damit unter besonders wirtschaftlichen Bedingungen und in höchster Qualität herzustellen. Verwendung finden unsere Transferpressen vielfach bei der Fertigung kleiner Bauteile. Die Fertigung dieser Werkstücke profitiert von vielfältigen Vorteilen:

  • Einfache Adaption auf unterschiedliche Werkzeuge
  • Frei programmierbare Kinematik
  • Antrieb mit Frequenzregelung
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Tiefe Bauteile herstellbar
  • Einfaches Einarbeiten der Werkzeuge

Die Eckwerte unserer Transferpressen

In der Praxis setzen wir auf Transferpressen bei der Herstellung von Umformteilen in Streifenanbindung – als Folgeverbundwerkzeug – oder im offenen Transfer als Stufenpressenwerkzeug. Ein entsprechend leistungsfähiges Greifersystem gewährleistet den positionsgenauen Transfer. 

Grundsätzlich zeichnen sich unsere Transferpressen durch folgende Eckwerte aus:

  • Nennkraft von 100 bis 800 Tonnen
  • Materialdicke 0,6 bis 6 Millimeter
  • Coil-Breite max. 800 Millimeter
  • Coil-Gewicht max. 7,5 Tonnen
  • Max. Werkzeugabmessungen (L X B) 4.500 x 1.500 Millimeter
Ein Mann der in eine Maschine sieht.

Gestanzt und geführt

Unsere Stanzautomaten sorgen für maximale Produktivität bei höchster Qualität

Zur flexiblen und wirtschaftlichen Umformung von Metallen vertrauen wir auf die Leistungsfähigkeit unserer Stanzautomaten. Variable Verstellmöglichkeiten sowie die Kombination aus hoher Ausbringung und hoher Verfügbarkeit machen Stanzautomaten zu einem unverzichtbaren Tool bei der Metallumformung. Zu den wichtigen Vorteilen der automatisierten Fertigung zählen maximale Produktivität bei einer gleichbleibend hohen Fertigungsgüte. Grundsätzlich erfolgen die Bearbeitungsprozesse ebenso schnell wie präzise. Getaktete Zuführungen und Entnahmen sorgen für zügige Abläufe.

Klassische Anwendungen für unsere Stanzautomaten sind deswegen neben der Herstellung von Feinblechteilen vor allem Bauteile mit komplexen Geometrien und engen Toleranzen. Hinsichtlich möglicher Stückzahlen genießen wir weitgehende Flexibilität und können kleine, mittlere und große Serien mithilfe unserer Stanzautomaten fertigen.

Unsere modernen Anlagen setzen wir bei der Fertigung von Umformteilen in Streifenanbindung ein. Unsere Stanzautomaten zeichnen sich durch folgende Anlagenparameter aus:

  • Nennkraft 250 bis 400 Tonnen
  • Materialdicke von 0,8 bis 4 Millimeter
  • Coil-Breite max. 600 Millimeter
  • Coil-Gewicht max. 5 Tonnen
  • Max. Tischabmessungen (B x T) 3.000 x 1.100 Millimeter

Richtig Druck machen

hydraulikpressen stehen für sichere Prozesse bei höchster Produktqualität

Leistungsfähige Hydraulikpressen ermöglichen uns weitreichende Flexibilität bei der Umformung von Metallen. Sie sind Synonym für sichere Prozesse und gewährleisten unsere bekannt hohe Produktqualität. Das mögliche Anwendungsspektrum reicht vom Einsatz als Einzelpresse bis hin zur sogenannten Tryout-Presse. Damit sind unsere Hydraulikpressen prädestiniert für die Fertigung von Bauteilen, die in Einzelarbeitsgängen als Handeinleger hergestellt werden.

Dank der Vielseitigkeit unserer hydraulischen Pressen können die Werkzeuge passgenau auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt werden. Im Resultat fertigen wir so Bauteile und Werkstücke, die hinsichtlich ihrer Qualität und Ausführung allerhöchste Ansprüche erfüllen.

In der Praxis vertrauen wir auf den Einsatz hydraulischer Pressen vor allem bei der Fertigung anspruchsvoller Umformteile in Doppel- oder Einzelarbeitsgängen. Darüber hinaus kennzeichnen unsere Anlagen folgende Parameter:

  • Nennkraft 100 bis 500 Tonnen
  • Materialdicke 0,5 bis 6 Millimeter
  • Tischabmessungen (B x T) 2.000 x 1.200 Millimeter
Eine Maschine für Umformtechnik.

Metalle in Form bringen

Lochen, Stanzen und Verprägen sind klassische Aufgaben mechanischer Pressen

Bewährt, sicher flexibel im Einsatz – so lassen sich die wesentlichen Attribute unserer mechanischen Pressen kurz zusammenfassen. Für die Fertigung vergleichsweise einfacher Aufgaben wie Lochen, Stanzen oder Verprägen vertrauen wir auf den Einsatz mechanischer Pressen. Mithilfe dieser Möglichkeit meistern wir Herausforderungen hinsichtlich der Verarbeitung hochfester Materialien oder hoher Stückzahlen und zahlreicher anderer Aufgaben. Gleichzeitig gelingt es uns so, wirtschaftliche Parameter bei der Umformung zu berücksichtigen.

Funktionsbetrieb der mechanischen Pressen

Das Funktionsprinzip der mechanischen Pressen ermöglicht die Fertigung von Bauteilen oder Werkstücken mit hoher Geschwindigkeit und bei gleichbleibender Qualität. Zum Hintergrund: Vereinfacht gesagt, erfolgt die Bewegung mechanischer Pressen – vielfach auch als Exzenterpressen bezeichnet – über ein Exzenterrad, einen Exzenternocken, Kniehebelantrieb oder mechanische Antriebe. Oder anders ausgedrückt: Der ausgeübte Druck auf den Werkstoff erfolgt über eine Mechanik anstelle von Flüssigkeiten wie beispielsweise bei Hydraulikpressen. Darüber hinaus zeichnen sich unsere Anlagen durch die folgenden Kennwerte aus:

  • Nennkraft 60 bis 160 Tonnen
  • Materialdicke 0,5 bis 3 Millimeter
  • Tischabmessungen (B x T) 800 x 500 Millimeter
Funktionsbetrieb der mechanischen Pressen

Biegen mit höchster Präzision

Unsere CNC-Gesenkbiegemaschine ermöglicht alle Biegegeometrien

Das Kanten von Blechen zählt zu den wichtigsten Möglichkeiten, Blech in eine gewünschte Form zu bringen. Ziel des CNC-Kantens ist es, eine Kante zu fertigen und das Blech so zu formen, dass es seine neue Form dauerhaft bewahrt und dabei gleichzeitig maßhaltig ist. Was einfach klingt, ist in der Praxis durchaus eine anspruchsvolle Aufgabe, die wir mit einer modernen CNC-gesteuerten Gesenkbiegemaschine in höchster Präzision und Geschwindigkeit realisieren. Dank einer Nennkraft von 180 Tonnen und einer Biegelänge von bis zu 3.100 Millimetern sind wir in der Lage, Spezialanforderungen unserer Kunden zu erfüllen.

Das Funktionsprinzip ist schnell erklärt: Unsere Gesenkbiegepressen verfügen über ein Ober- und Unterwerkzeug, die auch als Stempel und Gesenk bezeichnet werden. Beim Biegevorgang wird der Stempel mit großer Kraft in das Gesenk gedrückt – und das dazwischen befindliche Blech dadurch gekantet. Gesteuert und überwacht wird der Kantvorgang durch sogenannte computergesteuerte Winkelmesssysteme. Sie kontrollieren während des Abkantens jeden einzelnen Biegevorgang und greifen korrigierend ein, sofern dies erforderlich sein sollte. Im Resultat entstehen Kantergebnisse mit hundertprozentiger Wiederholgenauigkeit, die sich ideal für den Einsatz im Rahmen von Serienproduktionen eignen.

Unsere Technologien

Als hochspezialisierter Partner in der Metallbearbeitung bieten wir vielfältige Fertigungsmöglichkeiten bei großer Fertigungstiefe. Dafür greifen wir auf moderne Technologien zurück und optimieren unsere Prozesse stetig. Unser gut ausgestatteter Maschinenpark wird dabei ergänzt durch den Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiter. Insgesamt greift PWS auf Erfahrungen aus über 80 Jahren Metallverarbeitung zurück.

Mit geübtem Blick erkennen wir Potentiale und loten neue Technologien aus. So auch im jüngsten Mitglied unserer Fertigungskette: Dem Kompetenzzentrum „Schneiden“. Die neuen und optimierten Fähigkeiten bieten wir unseren Kunden dann als Full Service Supplier an.