Integration von Werk 4

1.7.2017

Integration von Werk 4

Durch die erneute Insolvenz einer eingemieteten Apparatebaufirma stand eine hauseigene Immobilie wieder zur Verfügung. Nach der Übergabe wurde die Halle gründlich renoviert. Moderne Fassadenverkleidungen, neue Bodenbeläge, Krananlagen, eine LED-Beleuchtung und eine zentrale Gasversorgung waren einige wesentliche Merkmale der Sanierungsmaßnahmen.

Im Rahmen eines umfangreichen Neuprojektes aus dem Non-Automotive Bereich konnte die Halle sofort genutzt werden. Zwei abgetrennte Schweißräume wurden mit modernsten Schweißarbeitsplätzen ausgestattet. Hydraulisch verstellbare Dreh-Kipptische mit einer Höchstlast von 0,75 t, sowie modernstes Schweiß-Equipment stehen zur Verfügung. Die Gütesicherung wird durch zerstörungsfreie Prüfungen und durch die Aufsicht von berufserfahrenem Schweißfachpersonal garantiert. Aktuell schweißen wir im Mehrschichtmodell komplexe Baugruppen aus Titan. Langjährige Erfahrungen, auch bei anderen Sonderwerkstoffen, liegen uns vor. Alle Schweißer sind durch entsprechende Prüfungsbescheinigungen nachweislich qualifiziert.

Eine Nutzfläche von 1.705 m² steht zur Verfügung. Büroräume, sowie ein großer Besprechungsraum werden bereits intensiv genutzt.

Weiterhin wurde die Technologie „Wasserstrahlschneiden“ eingeführt. Das Thema „Schneiden von Blech“ sehen wir als ergänzenden Fertigungsprozess.


Zurück